Vorsorgeuntersuchung

Bei unbelasteter Vorgeschichte empfehle ich alle zwei Jahre eine Routinekontrolle mit Abstrichentnahme (Pap). Sämtliche Befunde werden von mir kontrolliert. Im Falle eines auffälligen Pap-Abstriches kommuniziere ich es Ihnen persönlich, damit wir gemeinsam das weitere Prozedere festlegen können. Unauffällige Befunde werden nicht kommuniziert. Zwei Jahre nach der Vorsorgeuntersuchung werden Sie von uns wieder aufgeboten.

Empfängnisverhütung

Wir sind mit allen Methoden der modernen Empfängnisverhütung bestens vertraut. Dies lässt uns die für Sie beste Lösung finden. Besteht der Wunsch nach einer natürlichen Verhütungsmethode, weisen wir Sie einer hierfür speziell ausgebildeten externen Beraterin zu – da dies etwas mehr Zeit beansprucht.

Teenager-Sprechstunde

Die gesunde Entwicklung einer heranwachsenden Frau ist uns ein wichtiges Anliegen. Jugendliche während der Pubertät und danach als junge Frauen sind auf verständnisvollen Rat angewiesen. Werden spezielle Probleme festgestellt, weise ich die junge Patientin einer Spezialistin für Jugendgynäkologie zu.

Schwangerschaft und Geburt

Es ist immer wieder etwas Besonderes und eine Freude Frauen von der Schwangerschaft bis und mit Geburt betreuen zu dürfen. Aus mittlerweile mehreren tausend Geburtserfahrungen hat sich eine entsprechende Kompetenz entwickelt. In Zusammenarbeit mit einer Hebamme unterstütze ich Sie dabei Mut, Selbstvertrauen und Motivation für eine möglichst angstfreie und natürliche Geburt zu gewinnen.

Wechseljahre

Diese für Frauen gelegentlich belastende und damit schwierige Zeit ist mir ein Anliegen. Manchmal hilft ein gutes Gespräch mehr als eine vorschnelle Hormonersatztherapie. Trotzdem sind medizinische Kenntnisse gefragt, wenn zu viele Haare ausfallen oder einem aufgrund von Wallungen der Schlaf geraubt wird.

Nachsorge nach Erkrankungen

Einige unserer Patientinnen mussten die Erfahrung einer Krebserkrankung machen. Eine optimale Erstversorgung ist entscheidend. Danach darf aber die Patientin auf keinen Fall im Stich gelassen werden. Die Gesamtversorgung erfolgt interdisziplinär, d.h. im Team mit meinen Kolleginnen und Kollegen der Klinik Linde in Biel. Nur so kann auch ein Langzeiterfolg angestrebt werden.

Ultraschall

In der gynäkologischen Praxis gibt es drei Typen von Ultraschall: Den Schwangerschafts-Ultraschall zur Kontrolle des noch ungeborenen Kindes, den Vaginal-Ultraschall zur Kontrolle der Gebärmutter/Eierstöcke sowie den Brust-Ultraschall. Da ich bereits während meiner Ausbildung ein grosses Interesse für diese diagnostische Technik entwickelt habe, verfüge ich heute über ein hervorragend geschultes Auge sowie ein topmodernes Ultraschallgerät, das mich bei der Diagnose unterstützt.

Urogynäkologie | Inkontinenz

Ein Vorfall der Gebärmutter oder das unbeabsichtigte Verlieren von Urin stellt eine Frau vor grosse Probleme. Glücklicherweise kann ich hier mit einem relativ kleinen chirurgischen Eingriff sehr effizient helfen. Präzise Diagnostik und eine vorangehend fundierte Operations-Aufklärung ist für mich selbstverständlich und gehört zu meiner genauen Arbeitsweise.

Gynäkologische Chirurgie

Chirurgische Eingriffe bei Frauenleiden gehören zu meinem Haupttätigkeitsfeld. So stehe ich jede Woche an 1-2 Tagen im Operationssaal der Klinik Linde in Biel. Zu meinem Operations-Spektrum gehören:

∫ Kaiserschnitt
∫ Operationen bei Brustkrebs
∫ Gebärmutteroperationen
∫ Operationen bei Eierstockerkrankungen, Eileiterschwangerschaft oder Endometriose
∫ Chirurgischer Eingriff bei Senkungsbeschwerden der Gebärmutter bzw. bei einer Urininkontinenz
∫ Lasertherapie z. B. bei Gebärmutterhalserkrankungen
∫ Verkleinerung zu grosser Schamlippen

Mein Spezialgebiet ist die minimal-invasive Chirurgie, bei der während der Operation nur kleinste Hautschnitte vorgenommen werden und eine Kamera eingesetzt wird (Endoskopie). Mit dieser Operationstechnik verkürzt sich die Spitalaufenthaltsdauer und die Operationsrisiken werden reduziert.


⁠⁠⁠⁠